You are currently browsing the tag archive for the ‘obst’ tag.

Jetzt mal eine Lanze für den Granatapfel. Jetzt im Spätherbst eine der wundervollsten Obstsorten! Große, feste, nicht schrumpelige oder braune Früchte schmecken am besten. Gegessen wird er so: Mit einem scharfen, kurzen Messer die Schale rundherum aufschlitzen, aufbrechen. Dann Zwischenhaut für Zwischenhaut lösen, Granatapfelkern für Granatapfelkern rausholen – am besten in einem Schüsselchen sammeln. Dann essen. Pur, in Joghurt, auf Fleisch, auf Salat. Und hingerissen sein.

Wer die kleinen Kernchen in den Kernchen nicht mag (das sind die Leute, die Weintrauben entkernen, pah), hat entweder Pech gehabt oder lebt mit Granatapfelsaft. Auch net schlecht. Aber unvollständig.

Advertisements

23092009081

Ein Viertelkilo (oder mehr) Isabella-Weintrauben mit dem Stabmixer pürieren, wenn nötig mit einem groben Sieb die Kerne rausfiltern. Dann mit ca 100 ml Joghurt, 1 EL Mandelöl und etwas Wasser nochmal aufmixen, in eine Halbliter-Schraubflasche geben, fertig ist das portable Frühstück.

Isabella-Trauben (die, aus denen man z.B. Uhudler macht und die so wunderbar nach Walderdbeeren riechen) bekommt man schwer, wenn’s keine gibt, funktioniert das auch wunderbar mit anderen Weintraubensorten. Rote machen die schönste Farbe, mit einem halben reifen Pfirsich dazu wird’s noch besser.

Einfach rumprobieren. Wenn man Nüsse wie Cashews oder Mandeln mitpüriert, sättigt das Ganze besser.

Aber: möglichst nicht zusätzlich Zucker oder Honig zugeben. Smoothies sollten generell nicht zu süß sein, sonst machen sie müde und man wird bald drauf wieder hungrig (so eine Blutzuckerspiegel-Sache).

Kategorien

Schließe dich 215 Followern an

Oktober 2017
M D M D F S S
« Okt    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
%d Bloggern gefällt das: