You are currently browsing the tag archive for the ‘wok’ tag.

koriander!
vorbereitung: rindfleischstreiferl (von minutensteak) über nacht mit soysauce, ingwerscheiben, sesamöl, chilisauce, zitronensaft und einer halbierten knoblauchzehe einglegt.

am nächsten tag, mittags, wenn der hunger groß ist, in einer pfanne öl heiß werden lassen, eine gehackte schalotte rein, fleisch rein (aber die übrige marinade noch zurückhalten), kurz scharf anbraten. dann peterwurzel, karotte, paprika jeweils kleingehackt dazu, die restliche marinade drüber, anschmurgeln. mit mirin (ich habe gelernt: das ist süßer japanischer kochwein) ablöschen. auf einem teller reisvermicelle anrichten, die fleisch-gemüse-geschichte drüber, frischen koriander dazu. eventuell auch noch sesam, das könnt gut kommen.

zu reis passts fast noch besser, nur bin ich leider zu blöd um reis zu kochen, aber das ist einen eigenen blogeintrag wert.

nachtrag: wie ein gastesser und ich leidvoll feststellen mussten, lässt sich das fleisch, wenn minutensteak nicht verfügbar, leider ganz und gar nicht einfach ersetzen durch etwa hauchdünn geschnipseltes gulaschfleisch. sowas wie beiried oder rindslungenbraten wäre hingegen wohl denkbar.

Advertisements

Kategorien

Schließe dich 214 Followern an

September 2017
M D M D F S S
« Okt    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  
%d Bloggern gefällt das: