You are currently browsing the tag archive for the ‘kartoffel’ tag.

ich wusste zuerst nicht genau, was ich mir da gekauft hatte: geräucherter dorschrogen, das klingt luxuriös. aber warum der so fürchterlich bitter sein muss im nachgeschmack? angeblich ist der dorschrogen aus der dose weniger bitter, ich hab meinen zur strafe für die bitterkeit dazu verdonnert, mit sauerrahm, crème fraiche, schnittlauch, salz und etwas limettensaft eine innige verbindung einzugehen.

diese creme, die nur mehr minimal bitter ist (und das steht ihr sogar recht gut), ist eine wunderbare beilage zu blini, und die gehen so: drei oder vier mehlige erdäpfel kochen, noch heiß (!) schälen, mit der gabel (oder der kartoffelpresse) zerdrücken. ein paar schluck milch, ein ganzes ei, salz und muskat darunterrühren und zwei oder drei löffel mehl hineinstauben, damit die sache etwas bindet. 10 minuten stehenlassen, noch einmal durchrühren und in einer pfanne in heißem butterschmalz blini herausbacken. ich weiß beim besten willen keine genauen mengenangaben, die sache ist jedenfalls sehr sättigend, als vorspeise reicht ein blini mit einem durchmesser von 15 cm pro person (oder eine kleine handvoll blini-schmarrn, wenn die ersten, so wie bei mir, nicht gelingen…).

Advertisements

05102009093

3 kleine Kartoffeln, 1 halbe Rote Rübe, 1 halber Apfel, 1 Tomate, 10 cm Lauch klein schneiden, gemeinsam mit den Kernen eines Maiskolbens, einer Zitronenscheibe, Knoblauch und frischem Chili nach Belieben in einen Topf tun, fingerbreit mit Wasser bedecken, salzen und etwa 1/2 Stunde köcheln lassen. Dann 1 Stück frischen Tofu in kleinen Würfeln und eine Handvoll Bohnensprossen dazu, noch ca. 5 min kochen lassen. Abschmecken.

Vor dem Essen einen EL bestes Olivenöl drüber, auch frische Kräuter, Pfeffer etc. passen gut. In einem Gurkenglas kann mans auch gut ins Büro mitnehmen.

Kategorien

Schließe dich 418 Followern an

Dezember 2018
M D M D F S S
« Apr    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
Advertisements
%d Bloggern gefällt das: