Eine wunderschöne Hauptspeise, recht einfach zu erstellen und sehr effektvoll. Angeberküche, auch ;)

Also, für 4 Personen bräuchte man folgendes:

1 ganzen Bio-Schweinslungenbraten (kein Billigfleisch, das fällt auf. Und wenn nicht, laden Sie diese Leute nie wieder ein)

2 Semmelnknödeln (wer den Witz jetzt versteht ist ein Held)

Fürs Püree:
1 Dose Linsen, 1 Karotte, 1/4 Sellerie, 1/8 Weißwein, 1 Rippe Milchschokolade, 1 EL geriebenen Kaffee, 1 Handvoll Rosinen, Salz, Pfeffer, Rosmarin, Kümmel, Majoran … kochen, bis es sehr dicklich ist, dann mit 2 EL Crème fraîche pürieren.

In einer goßen weiten Pfanne 1 Schnitte Butter mit einem guten Schuss O-Öl erhitzen. Die Knödel in schmale Streifen schneiden, in die Pfanne hauen. Anbraten. Dann zur Seite schieben. Den in 2,5-cm-Scheiben geschnittenen Schweinslungenbraten auf den Schnittflächen in die Pfanne legen. Alles bei mittlerer Hitze so 10 min braten, immer wieder wenden, salzen und pfeffern.
Kurz bevors fertig ist, mit einem Stamperl Bourbon aufgießen, den ganz verkochen lassen oder auch flambieren – seeehr gut.

Wenn das Fleisch wie gewünscht durch ist (innen rosa = federt auf Druck), Püree nochmal warm machen und alles auf 4 Teller verteilen, viel frischen Kren drüber reiben. Servieren.

Dazu passt ganz super ein schöner Veltliner, in diesem Fall Gobelsburger 2009.

Advertisements