jajaja ich weiß ich weiß, das kommt nicht von „grün“ sondern von altoberniedernebenhochmitteldeutsch „grienen“, das heißt „greinen, trauern, wehklagen“ und hat mit dem ablauf der christlichen karwoche zu tun und nix mit der farbe. aber trotzdem gibts bei omi am gründonnerstag spinat. immer. und erdäpfelschmarrn mit zwiebel und kümmel, und bauerngeselchtes vom wochenmarkt, und gekochtes rindfleisch. und gut wars.

Advertisements