sauerkrautsuppe

Zutaten:
1/2 kg Sauerkraut, geschnitten
2 große, gelbe Zwiebeln, feinnudelig geschnitten
30 dag speckige Erdäpfel, würfelig geschnitten
1 Paar Frankfurter
1 Paar Debreziner
3 EL Schmalz, Butter oder Öl
3 EL Paprikapulver edelsüß
3 EL Paradeismark
1 gehäufter TL Thymian (getrocknet)
2-3 Lorbeerblätter
etwas Cayenne-Pfeffer
5 Wacholderbeeren
einige Pfefferkörner
rund 2 Liter Rindssuppe (ersatzweise Wasser mit Suppenwürfel)
etwas Salz
zum Verfeinern: glattgerührter Sauerrahm, Schnittlauch

Zubereitung:
In einem großen, hohen Topf das Fett erhitzen und den Zwiebel goldgelb anschwitzen. Kurz vom Feuer nehmen und das Paprikapulver einrühren. Paradeismark zugeben, mit Suppe aufgießen, das Sauerkraut und sämtliche Gewürze hinzugeben (für Lorbeerblätter, Pfefferkörner und Wacholderbeeren ev. eine Gewürzkugel verwenden). Etwa 30 Minuten köcheln lassen, dann die Erdäpfelwürfel beigeben und bissfest kochen (Speckige bleiben „al dente“, wer´s lieber etwas molliger hat nimmt Mehlige). Zuletzt die in Scheiben geschnittenen Würstel beigeben, durchziehen lassen, Gewürzkugel entfernen und die Suppe abschmecken. Die Sauerkrautsuppe in großen, tiefen Tellern anrichten, mit einem Klacks Sauerrahm verfeinern und mit frisch geschnittenem Schnittlauch bestreut servieren. Perfekt dazu: eine Scheibe Bergsteigerbrot und ein Glas Bier!

danke an d.

Advertisements