der simpelste und zugleich (dadurch?) glücklichmachendste schokoladekuchen der welt ohne schokolade, danke für das rezept an m. (und an schweden):
pure bliss
150 g butter (geschmolzen)
3 ganze eier
1 1/2 dl. weizenmehl
3 dl. kristallzucker
1 1/2 dl. kakaopulver
1 TL vanillezucker (oder etwas vanillepuddingpulver – in der prolovariante)
variation: etwas zimt und/oder kardamom dazu
ofen auf 175°C vorheizen und eine form mit butter ausfetten. dann die eier mit dem zucker schaumig schlagen, die restliche geschmolzene butter unterrühren. kakao, mehl und vanillezucker (und die gewürze, falls gewünscht) separat vermischen und dann unter die übrigen zutaten rühren. teig in die form füllen, 20 minuten backen, fertig.
sensationell dazu ist sauerrahm, im sommer eis, rote früchte, warm oder kalt… der kuchen bleibt sitzen und ist in der struktur schön dicht und feucht, ähnlich wie brownies. denkbar sind varianten mit schokostücken, geriebenen mandeln oder gehackten cashews.

gegen die wintertraurigkeit hilft er in jedem fall bestens. versprochen!

Advertisements